Skip to main content

Fragen und Antworten

 

Zum KI-Camp

Das KI-Camp ist die erste transdisziplinäre Forschungs-Convention für Wissenschaftler*innen unter 35 zum Thema Künstliche Intelligenz. Die zweite Ausgabe des Kooperationsprojekts der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird am 27. April 2021 in Berlin stattfinden. Erstmalig wurde es 2019 im Rahmen des Wissenschaftsjahrs – Künstliche Intelligenz realisiert. 

Anders als bei anderen Konferenzen werden die Teilnehmer*innen des KI-Camps interaktiv in das Programm eingebunden. Bereits in der Planungsphase formulieren sie thematische Schwerpunkte und Wünsche, die in die Programmgestaltung einfließen. Während der Veranstaltung garantiert die Konzeption der inhaltlichen Formate einen direkten Austausch zwischen den Nachwuchswissenschaftler*innen und Expert*innen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Die Teilnehmer*innen bekommen hierbei genügend Raum und Gehör für die kritische Artikulation von Herausforderungen, mit denen sie im Rahmen ihrer Forschungstätigkeit oder anderweitig konfrontiert sind. Zudem zeichnet sich das KI-Camp durch den Fokus auf junge Wissenschaftler*innen aus: Das KI-Camp holt neue Perspektiven auf die Bühne, die die technologische Zukunft maßgeblich mitbestimmen werden.

 

 

Das KI-Camp beginnt nicht erst am eigentlichen Veranstaltungstag, sondern wird ab Januar kontinuierlich und kollaborativ gestaltet: Im Vorlauf zur Veranstaltung bieten verschiedene Webinare und Workshops den Teilnehmer*innen und ausgewählten inhaltlichen Impulsgeber*innen schon vorab die Möglichkeit, sich miteinander zu vernetzen und thematische Schwerpunkte zu identifizieren, um ideale Diskussions- und Vernetzungsbedingungen am Veranstaltungstag sicherzustellen. Das finale Programm des KI-Camps wird einige Wochen vor der Veranstaltung veröffentlicht, feststehende Speaker*innen werden fortlaufend aktualisiert. Informationen zu den Thementracks gibt es hier. Im Nachgang wird es abermals die Möglichkeit geben, an Webinaren teilzunehmen, um Erfahrungen zu teilen, ein Fazit zu ziehen und die über den Zeitverlauf hinweg gewachsene Community zu stärken.

 

Aufgrund der aktuellen Situation ist das KI-Camp 2021 als Event mit großem, interaktiven Online-Programm geplant. Die Teilnehmer*innen müssen bei optionalen Veranstaltungen vor Ort selbst für die Fahrt- und etwaige Übernachtungskosten aufkommen. Die Teilnahme am KI-Camp ist für alle Teilnehmer*innen kostenfrei.

Zum Bewerbungsprozess

Jede Person unter 35 Jahren, deren Forschung, künstlerische oder sonstige professionelle Tätigkeit einen deutlich erkennbaren Bezug zu KI aufweist: Masteranden, Promovierende, Postdocs, Künstler*innen sowie (Young) Professionals. Das Bewerbungsformular sowie weitere Infos zur Teilnahme findet ihr hier.

Nein! Das Ziel ist die Realisierung einer transdisziplinären Convention, weshalb wir uns sehr über Bewerbungen aus unterschiedlichen Fachbereichen der Natur-, Ingenieurs-, Sozial-, und Geisteswissenschaften sowie der Künste freuen – vorausgesetzt, die persönlichen Forschungs- bzw. Arbeitsschwerpunkte haben einen erkennbaren KI-Bezug.

Wenn du am KI-Camp teilnehmen möchtest, fülle bitte das Bewerbungsformular​​​​​​​ vollständig aus. Der Teilnahmeschluss endet am 06. Dezember 2020 um 23:59:59 Uhr. Das KI-Camp Team der GI sichtet die eingehenden Bewerbungen laufend und versendet bis spätestens zum 18. Dezember 2020 die Zu- bzw. Absagen

Nein, am KI-Camp können nur Personen teilnehmen, die aufgrund des Auswahlverfahrens im Rahmen des Bewerbungsprozesses oder KI-Newcomer*innen-Programms eine Einladung erhalten haben. Einige ausgewählte Programmpunkte werden allerdings gefilmt und anschließend veröffentlicht, weiterhin werden im Anschluss an die Veranstaltung alle wesentlichen Ergebnisse in einer Abschlusspublikation veröffentlicht.

Deine personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung genutzt und anschließend gelöscht. Um dich erfolgreich bewerben zu können, benötigen wir deine Einwilligung zu den Datenschutzrichtlinien, die du hier findest. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen, allerdings bleibt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund deiner getätigten Einwilligung bis zum Eingang deines Widerrufs unberührt.

Zum KI-Newcomer*innen Programm

Es können ausschließlich Personen nominiert werden, die unter 35 Jahre alt sind (Stichtag: 20.12.2020) und im Themenbereich KI forschen, publizieren, wissenschaftliche oder künstlerische Projekte realisieren. Dabei ist es egal, ob sie dies im Rahmen einer Tätigkeit an einer Hochschule, Forschungseinrichtung, in einem Unternehmen, Verband oder in einer Stiftung tun.

 

Die Nominierung erfolgt online über das Nominierungsformular. Jeder kann beliebig viele Personen nominieren, sofern sie die vorgegebenen Kriterien erfüllen. Auch Selbstnominierungen sind möglich und erwünscht. Bei der Nominierung müssen die Nominierten einer der fünf genannten Disziplinen zugeordnet werden.

Nach Abschluss der Nominierungsphase (20. Dezember 2020 um 23:59:59 Uhr) erstellt das KI-Camp Team der GI aus allen Nominierungen Shortlists mit je 6 Newcomer*innen pro Kategorie (darauf entfällt die Hälfte auf sich als weiblich identifizierende Personen).

Die Wahl der finalen 10 KI-Newcomer*innen erfolgt durch einen zweigliedrigen Prozess: Aus den Shortlists können vom 18. Januar bis zum 07. März 2021 per öffentlichem Online-Votingprozess pro Kategorie 2 KI-Newcomer*innen gewählt werden (1 Mal weiblich*/1 Mal männlich*). Zusätzlich bestimmt eine Jury die jeweils 2 vielversprechendsten Personen (1 Mal weiblich*/1 Mal männlich*) pro Disziplin. Die Ergebnisse des Publikumsvotings und des Jury-Votings werden abschließend im Verhältnis 30:70 miteinander verrechnet.

Die Jury besteht aus dem zwei Vertreter*innen der GI, Themenexpert*innen aus den jeweiligen Disziplinen, einem*r Wissenschaftsjournalist*in sowie zwei amtierenden KI-Newcomer*innen. Alle Jurymitglieder werden im Januar online vorgestellt.

Pro Kategorie darf jeweils eine KI-Newcomerin und ein KI-Newcomer per Online-Votingprozess ausgewählt werden. Das Voting startet am 18. Januar 2021 auf der Veranstaltungswebseite und ist offen für alle.

 

Die Votingphase endet am 07. März 2021 um 23:59:59 Uhr.

Die zehn Sieger*innen des KI-Newcomer Programms werden am 27. April auf dem KI-Camp in Berlin gekürt. In Anlehnung an das Format des Science-Slams werden die Preisträger*innen ihre Arbeit in einer 90-sekündigen, unterhaltsamen Präsentation einem großen Publikum vorstellen und erhalten im Anschluss eine offizielle Urkunde.

Mit der Auszeichnung von KI-Newcomer*innen sollen neue Talente sichtbar gemacht werden, die in den verschiedenen Forschungs- und Wirkungsfeldern im Bereich KI bereits herausragende Erfolge erzielt haben und bei denen davon auszugehen ist, dass sie die KI-Forschung mit prägen werden. Ziel ist es, die Technologien Künstlicher Intelligenz zu entmystifizieren und das Thema einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dafür wird ein deutlicher Fokus auf die Einbindung des Publikums in die Nominierungs- und Votingphase gelegt.

Solltest du jetzt noch Fragen haben, kontaktiere uns gerne unter kicamp@gi.de.