Prof. Dr. Ute Schmid

Professorin für Kognitive Systeme an der Universität Bamberg

Ute Schmid ist Professorin für Angewandte Informatik, insbesondere Kognitive Systeme an der Universität Bamberg. Seit mehr als 15 Jahren vertritt sie dort das Gebiet Künstliche Intelligenz in Forschung und Lehre. Ihr Schwerpunkt ist interpretierbares maschinelles Lernen, erklärbare KI, und Lernen auf relationalen Daten, insbesondere induktive Programmierung. Aktuelle Forschungsthemen sind Generierung multimodaler Erklärungen, intelligente Tutorsysteme, sowie interaktives maschinelles Lernen. Ute Schmid ist Diplom Informatikerin und Diplom Psychologin. Sie kombiniert ihre Forschung im Bereich KI mit kognitionspsychologischen Arbeiten zum menschlichen Lernen und zur Wirkung von Erklärungen in Mensch-KI-Interaktionen. Für ihr Engagement zur Förderung von Mädchen und Frauen in der Informatik hat sie 2018 den Minerva Gender Equality Award von Informatics Europe für ihre Universität gewonnen. Seit 2005 gibt sie Informatik-Workshops für Kinder und Jugendliche. Für ihr Engagement zur Vermittlung von Grundkonzepten der KI und Informatik für die Öffentlichkeit wurde sie 2020 mit dem Rainer-Markgraf-Preis geehrt. Ute Schmid ist Sprecherin des AK KI in Schulen des Fachbereichs KI der GI. Sie ist Mitglied im Bayerischen KI-Rat, Direktorin am Bayerischen Institut für digitiale Transformation (bidt) und leitet die Fraunhofer IIS Forschungsgruppe Comprehensible AI.