Prof. Dr. Hiroaki Kitano

Präsident des Instituts für Systembiologie / Professor an der Okinawa Institute of Science and Technology Graduate University

Hiroaki Kitano erhielt einen B.A. in Physik von der International Christian University, Tokio, und einen Ph.D. in Informatik von der Kyoto University, Kyoto. Er ist außerdem Gründungspräsident der RoboCup Federation, Präsident der International Joint Conference on Artificial Intelligence (IJCAI) (2009-2011) und Mitglied des AI & Robotics Council des World Economic Forum (2016-2018). Er erhielt den Computers and Thought Award der International Joint Conference on Artificial Intelligence (1993), den Prix Ars Electronica 2000, den Design Award 2001 des Japan Inter-Design Forum und den Nature Award for Creative Mentoring in Science (Mid Carrier) im Jahr 2009 sowie eine Einladung zur Biennale di Venezia 2000 und zum Museum of Modern Art, New York im Jahr 2001. Kitano ist einer der Erfinder von Sonys AIBO und des RoboCup, weiterhin ist er bekannt als Vater des biomedizinischen Forschungsgebiets, das heute weithin als Systembiologie anerkannt ist. Seit 2021 ist er AAAI Fellow.