Clara Herrmann

Leiterin JUNGE AKADEMIE der Akademie der Künste

Clara Herrmann ist Kulturmanagerin, Kuratorin und Redakteurin und leitet seit 2019 die JUNGE AKADEMIE der Akademie der Künste in Berlin. Das Programm fördert internationale Künstler*innen in allen Kunst-Sektionen der Akademie – Bildende Kunst, Baukunst, Musik, Literatur, Darstellende Kunst, Film- und Medienkunst – mit unterschiedlichen Stipendien im In- und Ausland. Für das Programm entwickelte sie eine neue digitale Plattform als transdisziplinäres Magazin, Ausstellung- und Experimentierraum sowie das Sonderstipendium zum Thema „Mensch-Maschine“. Zuvor gründete und leitete sie das Programm Digital Solitude der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart, das Künstler*innen und Themen an der Schnittstelle von Kunst, Internet und Gesellschaft fördert, u. a. in Kooperation mit dem ZKM Karlsruhe. 2017/18 war sie zudem wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Kulturmanagement der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Sie ist Mitherausgeberin der Publikation Der Digitale Kulturbetrieb – Strategien, Handlungsfelder & Best Practices.

Clara Herrmann studierte Deutsche Literatur, Rechtswissenschaften sowie Kulturmanagement und Kulturtourismus an der Universität Konstanz, der Freien Universität Berlin, am University College London sowie an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).